Theoriemodell der Komplementären Führung

Wer Führung in Organisationen verstehen und gestalten will, braucht hierfür einen theoretischen Verständnisrahmen. Die theoretische Grundlage von „Führen als Beruf“ ist das Komplementäre Führungsmodell. Es zeigt auf, wie Personalführung in Organisationen zu gestalten ist, um die Zielstellung – Arbeitsleistung zu erzeugen und sonstige Anforderungen zu erfüllen – optimal zu erreichen. Der Name leitet sich aus den drei Elementen des Kernmodells – den Funktionen, Aufgaben und Akteuren der Führung – ab, die alle jeweils komplementäre, also sich gegenseitig zu einer Gesamtheit ergänzende Bestandteile aufweisen. Komplementäre Führung als Modell konkretisiert Personalführung über die zu verwirklichten Aufgabenstellungen, verstanden als Kanon von Leistungsbedingungen menschlicher Arbeit. Das Grundlagenwerk  für führungstheoretisch Interessierte erscheint Anfang 2020 in der dritten Auflage mit 600 Seiten bei Springer Gabler.

Die Komplementäre Führungstheorie beschreibt Führung als Bündel von mitarbeiterbezogenen Aufgabenstellungen, in denen sich die beiden Dienstleistungsfunktionen Ordnung und Unterstützung konkretisieren und die von mehreren Akteuren – u.a. dem Mitarbeiter selbst – übernommen werden.  Mit diesen drei Kernelementen bildet die Komplementäre Führungstheorie sozusagen den Gegenentwurf zur verbreiteten Vorstellung vom Führen als einem persönlichkeitsbasierten oder systemischen Beziehungsphänomen (= hier fehlen klar definierte Führungsaufgaben), das durch Führungskräfte bewirkt wird (= hier fehlen die übrigen Akteure) und diesen ein herrschaftsartiges Selbstverständnis zugesteht (= hier fehlt der Dienstleistungsgedanke). Hinzu kommen vier Umsetzungselemente: Die Führungsroutinen (= Aufgaben), die Führungsinstrumente (= formalisierte Hilfsmittel), die Führungsressourcen (= Arbeitszeit, Informationen, Kompetenz, Feedback).

„[...] dass nichts so praktisch ist, wie eine gute Theorie.“

Kurt Lewin

Die Website www.komplementaerefuehrung.de ist eine umfassende Informationswebsite zu allen Aspekten der Komplementären Führungstheorie und ihrer praktischen Anwendung. Ihr Zweck ist die Förderung und Verbreitung dieses Führungsmodells in Wirtschaft, Verwaltung und sonstigen Organisationen sowie die Förderung und Verbreitung ihrer wissenschaftlichen Untersuchung. Die Website bietet eine einmalige Wissensbasis für alle, die sich mit diesem führungstheoretischen Ansatz und seiner Umsetzung in die betriebliche Praxis beschäften, seien es WissenschaftlerInnen und Studierende, Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen oder Personalverantwortliche mit konzeptionellem Interesse an Führungsthemen.